stage detail

3. Juni 2016

In alphabetischer Reihenfolge

Stimmen zur IFAT 2016

IFAT 2016 – Stimmen der ideellen Träger der Messe

Richard Clemens, Geschäftsführer VDMA Verfahrenstechnische Maschinen und Apparate, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V., Deutschland
„IFAT 2016: Ohne Frage erneut eine weltweit einzigartige Plattform für Begegnung und fachlichen Austausch im Sektor der Umwelttechnologien. Die IFAT war einmal mehr Schaufenster für Innovationen und technische Lösungen zur Bewältigung der Herausforderungen der Zukunft. Kompetenz, Anzahl und Internationalität der Besucher sowie die Qualität der Kontakte versprechen ein gutes Nachmessegeschäft.“

Naëmi Denz, Geschäftsführerin VDMA Abfall- und Recyclingtechnik, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V., Deutschland
„Vor allem der deutlich höhere Besucheranteil aus dem Ausland, insbesondere aus Asien, Osteuropa und Russland, spricht für die IFAT 2016. Die VDMA-Praxistage lockten wieder über 4.000 Interessierte an. Maschinen in Aktion sind das Highlight der Messe.“

Patrick Hasenkamp, Vizepräsident Abfallwirtschaft und Stadtreinigung, Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), Deutschland
„Auch in diesem Jahr war die IFAT für den Verband kommunaler Unternehmen wieder ein voller Erfolg. Die Messe zeigt die weltweit wichtigsten Trends und Innovationen der Umwelttechnik und ist damit eine der bedeutendsten Veranstaltungen für die kommunalen Unternehmen der Ver- und Entsorgung.“

Peter Kurth, Präsident Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V., Deutschland
„Mit 70 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr und einer Wertschöpfung von 25 Milliarden Euro pro Jahr ist die Kreislaufwirtschaft in Deutschland zu einem bedeutenden Wirtschaftszweig mit komplexem Dienstleistungsangebot herangewachsen. Als weltweit führende Branchenmesse mit Strahlkraft weit über die deutschen Grenzen hinaus, ist die IFAT genau der richtige Rahmen, um Experten der Kreislaufwirtschaft aus allen Ländern der Welt zusammenzuführen.“

Bernd Sackmann, Geschäftsführer, Verband der Arbeitsgeräte- und Kommunalfahrzeugindustrie e.V., Deutschland
„Eine prosperierende Messe mit möglichst viel Fachpublikum für die Produkte unserer Mitgliedsunternehmen ist für den VAK von elementarer Bedeutung. Messen sind teure und wichtige Marketinginstrumente, so dass Investitionen in derartige Leistungsshows sich letztendlich über möglichst viele Kundenaufträge amortisieren müssen. Das sollte immer dann gelingen, wenn die VAK Mitgliedsunternehmen und die IFAT interessante und innovative Produkte attraktiv präsentieren.“

Otto Schaaf, Präsident, Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V., Deutschland
„Die Dynamik der IFAT und ihre Bedeutung für die Wasser- und Abfallbranche auf internationaler Ebene sind auch im 50. Jahr des Bestehens der Messe ungebrochen. Alle wichtigen Trends spiegeln sich in der Ausstellung wie im begleitenden Programm aus Kongressen und Live-Demonstrationen wider: Energie- und Effizienzfragen, Starkregenereignisse, Schließung von Stoffkreisläufen, klimatische Änderungen, demographische Entwicklungen, zunehmende Urbanisierung und viele andere mehr. Wir beglückwünschen die IFAT zu 50 Jahren Entwicklung hin zur Weltleitmesse, die wir als DWA von Beginn an begleitet haben, und freuen uns auf die gemeinsame weitere Entwicklung.“


IFAT 2016 – Ausstellerstatements

Bernd Bathke, Marketingleiter, ACO Tiefbau Vertrieb, Deutschland
„Für die ACO Tiefbau Vertrieb GmbH war das Highlight das starke Interesse an unseren Produktneuheiten. Es wurden während der Messe Verkäufe erzielt und Ausschreibungen generiert. Insgesamt sind wir zufrieden mit dem Messeverlauf. Die IFAT ist für uns die Leitmesse schlechthin und hat einen sehr hohen Stellenwert. Die Messe zeichnet sich vor allem durch ihre Größe, die Breite der Zielgruppen und ihre Internationalität aus. Unsere Besucher kamen vor allem aus West- und Osteuropa und Asien.“

Ela Boulsane, Export Specialist Africa, Koluman Automotive Industry, Turkey
„Koluman has been exhibiting at IFAT since ten years. It is an excellent event for our company because here we can find all the key accounts of the industry. Like always, there are many international visitors here and it is very crowded. We have met many new business partners and already got many offers. We will definitely exhibit again in 2018.“

Christian Coolsaet, Geschäftsführer, Volvo Group Trucks Central Europe, Deutschland
„Ich bin mit dem Verlauf der Messe sehr zufrieden, weil wir mit kompetenten Fachbesuchern und Entscheidern aus der Branche wertvolle Gespräche führen konnten. Die IFAT hat in der Branche einen hohen Stellenwert. Vor allem ist mir die hohe Qualität der Besucher aufgefallen, sodass wir die Zeit in dieser Woche sehr gut nutzen konnten.“

Ferdinand Doppstadt, Geschäftsführer, Doppstadt, Deutschland
„Wir ziehen als einer der größten Aussteller der IFAT 2016 eine unbedingt positive Bilanz. Indoor wie Outdoor sind unsere Ausstellungsbereiche sehr gut besucht. Mehr als 50 Prozent unserer Besucher kamen aus dem Ausland. Wir haben unseren Zielgruppen – von Kunden und Neukunden über Entwickler bis hin zu technisch versierten Nachwuchskräften – erfolgreich unsere internationalen Lösungskompetenzen zeigen können.“

Daniela Droessler, Teamleiterin Corporate Marketing, inge, Deutschland
„Die IFAT ist für uns ein Heimspiel. Wir bringen so unsere Ultrafiltrationsmembranen und Lösungen für die Wasseraufbereitung vom Ammersee in die Welt. Wir erreichen hier alle Länder und Marktsegmente. Besonders unsere Fokusmärkte, wie die EU, den Mittleren Osten oder Südostasien, können wir auf der IFAT hervorragend adressieren. Die Kundenkontakte sind qualitativ sehr gut. Grundsätzlich treffen wir rund 40 Prozent bestehende Kunden, 40 Prozent potentielle Neukunden und dazu weitere Interessenten.“

Sandro Eller-Vainicher, Geschäftsführer, PLASSON, Deutschland
„Insgesamt waren wir wieder sehr zufrieden mit der hohen Zahl an Besuchern mit großer Fachkompetenz aus dem In- und Ausland. In den fünf Messetagen konnten wir in lockerer Atmosphäre unsere Neuigkeiten präsentieren und unsere Netzwerke pflegen. Unser gesamtes Team war jeden Abend völlig ausgepowert, was beweist, dass wir genug zu tun hatten. Wir freuen uns auf die IFAT 2018.“

Ivan Franičević, CEO, Rasco, Croatia
„We consider IFAT a critical and permanent part of our event calendar. The quantity and quality of contacts made during the exhibition is superb and the level of support provided by Messe München is on the highest level. This has been our fifth IFAT and I am certain we will be back again in 2018.“

Peter Funke, Geschäftsführer, Steinert, Deutschland
„Für Steinert sind die Qualität des Fachpublikums und die Internationalität der IFAT das Wichtige. Wir profitieren von dem Fokus auf internationale Kunden. Die konkreten Aufgabenstellungen mit denen wir auf dem Messestand konfrontiert wurden, zeigen uns, dass wir mit unserem Technologie- und Serviceangebot für die Zukunft gerüstet sind.“

Igor Grgic, Head of Product Management and Marketing, Bucher Municipal, Schweiz
„Für uns als einen weltweit agierenden Anbieter von Kommunalfahrzeugen zur Reinigung und Schneeräumung von Verkehrsflächen ist die IFAT regelmäßig der wichtigste Branchentreffpunkt, um bestehende Kontakte zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen, um unsere Leistungsfähigkeit zu zeigen und Innovationen zu präsentieren. Das hat sich in diesem Jahr wieder deutlich bestätigt. Wir konnten bestehenden Kunden und Interessenten aus aller Welt unsere neuesten Produkte vorführen und beweisen, dass wir genauso wie andere Anbieter den allgemeinen Trend zu einer gleichzeitig wirtschaftlichen und umweltgerechten Kommunaltechnik vorantreiben.“

Michael Heidemann, Vorsitzender der Geschäftsführung, Zeppelin Baumaschinen GmbH, Deutschland
„Die IFAT in München bietet für Zeppelin die ideale Gelegenheit, spezielle Lösungen für Recycling, Materialsortierung und -umschlag zu präsentieren. Auf der IFAT trifft sich die Branche zur Aufbereitung von Rohstoffen. Vor allem Entscheider kommen gezielt mit Fragen zu uns, sodass sich viele Beratungsgespräche am Stand ergeben und wir ihnen konkrete Lösungen vorstellen können. Der Branchentreff IFAT ist für uns die perfekte Plattform, um die besondere Leistungsfähigkeit von Caterpillar und Zeppelin zu präsentieren.“

Dr. Marcus Höfken, CEO, Invent, Deutschland
„Die IFAT zeichnet sich aus durch Internationalität und Besucher aus einer Vielzahl von Ländern. Wir haben viele Entscheider auf dem Stand gehabt.“

Dr. Werner Hunger, Geschäftsführer, IBAK, Deutschland
„Für IBAK war die IFAT 2016 eine sehr erfolgreiche Veranstaltung. Wir stellten viele neu entwickelte Produkte vor, bei denen der Kundennutzen im Vordergrund steht. Eine Eigenschaft, die unsere Kunden sehr schätzen.“

Markus Kaiser, Geschäftsführer, Kaiser AG, Liechtenstein
„Die IFAT 2016 ist geprägt von einer guten Stimmung, die nicht unbedingt die weltwirtschaftliche Lage widerspiegelt. Die Messe war und etabliert sich immer mehr als Leitmesse der Branche und zeigt ein umfassendes Bild der Umwelttechnologien und ihrer Innovationen. Die IFAT ist voll am Puls der Zeit. Der Fokus lag sehr stark auf Fachpublikum aus dem In- und Ausland. Wir verzeichneten zum Beispiel deutlich mehr Besucher aus dem Iran. Durch die Vorstellung unserer neuen Technologie konnten wir – abgesehen von der Pflege unserer Bestandskunden – auch Kontakte zu Neukunden knüpfen.“

Kari Kangas, CEO, Tana Oy, Finland
„IFAT is clearly the most international show in the field and is the only show that Tana is present as a manufacturer. As we were meeting many highly professional contacts from most European countries, Australia, Brazil and South Africa, we are certain to have reached this goal and even exceeded it. We are quite sure that we’ll be here in 2018 again.“

Dr. Johannes F. Kirchhoff, Fachbeiratsvorsitzender IFAT und Geschäftsführender Gesellschafter, Kirchhoff Ecotec GmbH, Deutschland
„Die außergewöhnliche Performance der IFAT setzt sich auch in 2016 fort. Für unsere Unternehmen konnten hervorragende Neukontakte geknüpft werden, insbesondere aus dem internationalen Bereich. Das mit großem Engagement der Münchner Messemannschaft umgesetzte Themenkonzept hat sich bei Besuchern und Ausstellern in eindrucksvoller Weise bestätigt. Insgesamt ist die IFAT 2016 auch im Jubiläumsjahr ein großartiger Erfolg.“

F.J.M. (Rick) Koks, CEO, Koks Group, The Netherlands
„KOKS Group and ROM were ambitiously represented again at IFAT 2016 this year. Our booth attracted a great deal of attention from numerous countries. Not only existing customers, dealers and suppliers found their way to our booth, but also a lot of new, interesting and international contacts have been made. More than that, even trucks have been sold and new contracts have been entered into at our booth. Our participation in IFAT in 2016 also proved that IFAT is an event that cannot be missed by KOKS and ROM. We are already eagerly looking forward to the next edition.“

Carsten Krumm, Chief Operating Officer, WILO, Deutschland
„Die IFAT hat sich im 50. Jahr ihres Bestehens erneut als internationaler Branchentreff mit globaler Strahlkraft bewiesen. Das lässt sich an der hohen Anzahl internationaler Aussteller ablesen; auch knapp 50 Prozent der Besucher auf dem Wilo-Messestand kamen nicht aus Deutschland. Damit etabliert sich die IFAT nach wie vor als Weltleitmesse für die Wachstumsbranche Water Management und Industrie und damit als wichtigster Branchentreff für diesen Bereich. Dies wird auch durch die hohe Qualität der auf unserem Messestand geführten Gespräche dokumentiert. Für Wilo hat die IFAT auch nach einem halben Jahrhundert einen festen Platz im Messekalender und trotz des fortgeschrittenen Alters nichts von ihrer Attraktivität verloren. Von der IFAT 2016 geht das Signal in die Welt, dass die Digitalisierung in der Welt des Water Management angekommen ist. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächsten 50 Jahre IFAT und sehen uns spätestens 2018 wieder!“

Jan-Peter Krupczynski, Head of Sales Environmental Technology, HSM, Deutschland
„Die IFAT hat wieder einmal ihren Stellenwert als wichtigste Messe der Branche bestätigt. Wir sind mit der Zahl der Besucher, auch aus dem Ausland, sehr zufrieden. Neben den erfolgreichen Verkäufen direkt auf der Messe erwarten wir uns auch ein gutes Messenachgeschäft. Wir freuen uns schon darauf, auch 2018 wieder dabei zu sein.“

Steffen Lange, CSO, Talis Group, Deutschland
„Die IFAT genießt bei unseren internationalen und nationalen Kunden einen hervorragenden Ruf. Daher sind wir sowohl mit der Quantität als auch mit der Qualität der Besucher sehr zufrieden. Insbesondere unsere neuen Smart-Lösungen, welche zuverlässige Ventiltechnik mit verschiedenen elektronischen Komponenten vereinen, haben bei den Besuchern viel Interesse geweckt.“

Robert Löbbecke, Direktor Vetrieb und Marketing, Saint-Gobain, Deutschland
„Die IFAT hat mittlerweile alle Wettbewerbsmessen hinter sich gelassen und die hohe Internationalität der Besucher hat dieses Jahr noch einmal zugenommen. Zudem hat sich die Messe auf allen Organisationsebenen etabliert. Neben vielen Entscheidern konnten wir mit unserer Montage-Demo auch viele Anwender und Rohrleitungsbauer informieren. Die IFAT ist ein essenzieller Baustein in unserem Marketing-Mix.“

Alexander Mayringer, Business Development Manager, Manitou Group, France
„IFAT is the most important show for the Manitou Group to display our solutions for the environmental business and a great place to meet international customers.“

John Veje Olesen, Managing Director, Babcock & Wilcox, Denmark
„For us, IFAT is about building relations. It’s a great opportunity to meet customers, to establish new contacts and to network within the industry. We are always impressed by the international spread of the attendees. Therefore, we will certainly be back in 2018.“

Peter Oppinger, Direktor Marketing, VAG Armaturen, Deutschland
„Für uns war dieses Jahr unsere strömungsoptimierte Absperrklappe und die zahlreichen verschiedenen Ausführungen das Messehighlight. Die IFAT ist für uns weltweit die wichtigste Leitmesse und hat den höchsten Stellenwert.“

Falk Olaf Petersdorf, Managing Director, Xylem Water Solutions, Deutschland
„Die IFAT hat sich als Leitmesse für Umwelttechnologie etabliert. Damit ist sie für Xylem eine ideale Plattform, um unsere innovativen und nachhaltigen Produkte im Bereich Wasser- und Abwasser zu präsentieren. Die positive Entwicklung spiegeln auch die steigenden Besucherzahlen auf unseren Ständen wider.“

Jens Pulczynski, Geschäftsführer, Alfa Laval Mid Europe, Dänemark
„Für Alfa Laval ist die IFAT ein wichtiger Termin im Messekalender. Durch die Weiterentwicklung zur führenden Messe für Umwelttechnologie erreichen wir sehr gezielt alle Zielbranchen mit dem Alfa Laval Spektrum an innovativen und nachhaltigen Lösungen für die Wasser- und Abwasserbehandlung. Dieses Jahr konnten wir unsere hochgesteckten Ziele bereits nach drei Tagen erreichen. Das Interesse der Besucher und die Intensität der Gespräche gerade an den ersten beiden Messetagen waren äußerst beeindruckend.“

Ludger Rethmann, Vorstandsvorsitzender, Remondis, Deutschland
„Die IFAT ist nach wie vor die unumstrittene Leitmesse für die Themen Recycling, Wasser und Services für Kommunen und Industrie. Die Messe strahlt als Leuchtturmveranstaltung für den nachhaltigen Umgang mit den planetaren Ressourcen stark in den internationalen Bereich. Wir konnten vielversprechende Geschäftskontakte mit potenziellen Kunden aus einer Vielzahl von Ländern herstellen, darunter Delegationen aus China und Russland. Der Anstieg des internationalen Fachpublikums ist dabei für uns von herausragender Bedeutung.“

Dr.-Ing. Oliver Rong, Vorstand Technik & Produktion/stellv. Vorstandsvorsitzender, Huber, Deutschland
„Die IFAT 2016 hat unsere Erwartungen in allen Bereichen deutlich übertroffen. Die Messe ist deshalb für die Huber Gruppe sowohl national als auch international die bedeutendste Plattform, um unsere innovativen Produkte und Dienstleistungen vorzustellen und unsere Marktstellung zu repräsentieren.“

Rudi Rosenkamp, CCO, Aebi Schmidt Holding, Schweiz
„Für die Kommunalwirtschaft zählt die IFAT seit Jahren zu den wichtigsten internationalen Leitmessen überhaupt. Die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft zeichnet sich durch eine große Internationalität und hohe Entscheidungskompetenz der Messebesucher aus. Wir freuen uns darauf, auch in 2018 wieder mit von der Partie zu sein.“

Michael Rumpf, Industry Manager Water & Wastewater, KROHNE Messtechnik, Deutschland
„Wir sind Aussteller der ersten Stunde und schon seit 50 Jahren auf der IFAT dabei. Für uns ist das die wichtigste Branchemesse. Die Messe ist gut gelaufen. Wir werden definitiv das Ergebnis der IFAT 2014 übertreffen. Die großen Wasserversorger und Abwasserentsorger waren alle da. Den Anteil unseres internationalen Publikums schätze ich auf 40 Prozent, wobei auffallend viele Iraner bei uns am Stand waren. Unser Fokus lag diesmal auf Services und Anwendungen. Die Leute wollen ganzheitliche Lösungen inklusive Pre-Sales und After-Sales.“

Dr. Swen Sewerin, Geschäftsführer, Hermann Sewerin, Deutschland
„Die IFAT in München gehört für uns zu den wichtigsten und am besten organisierten Messen. Sie ist sehr international mit großen Kunden aus der ganzen Welt. Hier treffen wir sehr viel Fachpublikum und sehen auch Wettbewerber. Natürlich kommen wir auch zum benchmarken; wir wollen unseren Kunden zeigen, dass sie in uns den richtigen Partner haben. Zum 50 jährigen Jubiläum gratuliert das Team von Sewerin und wünscht, dass die Erfolgsgeschichte weitergeht! Unser Fazit: volle Gänge, voller Stand – eine erfolgreiche Messe!“

Jörg Simon, Vorstandschef der Berliner Wasserbetriebe, Vize-Präsident des Bundes der Deutschen Energie- und Wasserwirtschaft, Deutschland
„Die IFAT ist als Leistungsschau und Gelegenheit zum fachlichen Austausch ohne Zweifel ein wichtiger Termin für jedes in der Wasserwirtschaft tätige Unternehmen. Die Berliner Wasserbetriebe nutzen gern die Gelegenheit, über den Tellerrand der eigenen Stadt hinaus zu blicken, sich zu informieren und Einblicke in die eigene innovative Arbeit zu geben.“

 
 
Highlights
active active active
für Aussteller
für Besucher
für die Presse
Messebesucher der IFAT

Innovationsplattform IFAT

Internationaler Branchentreff und Innovationsplattform auf erstmalig 260.000 Quadratmetern.

Messebesucher der IFAT

Innovationsplattform IFAT

Internationaler Branchentreff und Innovationsplattform auf erstmalig 260.000 Quadratmetern.

Innovationsplattform IFAT

Internationaler Branchentreff und Innovationsplattform auf erstmalig 260.000 Quadratmetern.

Hallenplan der IFAT 2018

Neue Verteilung der Ausstellungsbereiche

Die Messe München baut derzeit zwei neue Messehallen. Damit entsteht eine neue Anordnung der Ausstellungsbereiche.

Hallenplan der IFAT 2018

Neue Verteilung der Ausstellungsbereiche

Die Messe München baut derzeit zwei neue Messehallen. Damit entsteht eine neue Anordnung der Ausstellungsbereiche.

Neue Verteilung der Ausstellungsbereiche

Die Messe München baut derzeit zwei neue Messehallen. Damit entsteht eine neue Anordnung der Ausstellungsbereiche.

Bild aus dem IFAT Video

Videos und Social Media

Hier finden Sie den neuen IFAT Trailer, aktuelle Podcasts sowie Bildmaterial. Erfahren Sie mehr über unsere Social Media Kanäle.

Bild aus dem IFAT Video

Videos und Social Media

Hier finden Sie den neuen IFAT Trailer, aktuelle Podcasts sowie Bildmaterial. Erfahren Sie mehr über unsere Social Media Kanäle.

Videos und Social Media

Hier finden Sie den neuen IFAT Trailer, aktuelle Podcasts sowie Bildmaterial. Erfahren Sie mehr über unsere Social Media Kanäle.