Pressemitteilung

IFAT impact Business Summit: ein Ausblick

07. August 2020
  • IFAT impact Business Summit von 8. bis 10. September 2020
  • B2B-Networking, Produktpräsentationen, Konferenz
  • Zielgruppen: Umweltbranche, Industrien, Kommunen

Der Countdown für den ersten komplett digitalen Business Summit der IFAT läuft. Hier dreht sich alles um Umwelttechnologien, die in der Industrie – von Chemie- über Lebensmittel- bis Baubranche – sowie in Kommunen zum Einsatz kommen. Der IFAT impact Business Summit bringt an drei Tagen die globale Umweltbranche und ihre Kunden zusammen. Die Teilnahme ist für Besucher kostenlos, die Plattform geht Ende August live.


„Wir bringen das erste Mal das internationale IFAT-Netzwerk auf digitalem Wege zusammen und wollen damit in der Corona-Krise neue Perspektiven aufzeigen sowie neue, innovative Formate testen“, erklärt Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München. Klar ist bei allen Formaten: „Der Bedarf an Umwelttechnologien in den Bereichen Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft wird auch in Zukunft weiterwachsen. Kommunen und Industrien werden rund um den Globus nicht zuletzt durch politische Initiativen wie den European Green Deal oder den 5-Jahres-Plan in China zu einem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen angehalten.“

Produktpräsentationen, Lösungstouren, Markteinblicke

Das Fundament des Business Summit sind die rund 3.300 Unternehmen, die sich für die IFAT in München angemeldet haben – rund die Hälfte davon kommt aus internationalen Märkten. Alle sind im Ausstellerportal gelistet, mit vielfältigen Informationen zu Produkten und Lösungen. Während des Business Summit werden zahlreiche Aussteller, darunter auch Start-ups, zusätzlich digitale Produktpräsentationen und 1:1-Meetings anbieten. Neben diesen interaktiven Networking-Angeboten wird ein umfangreiches Konferenzprogramm live gestreamt, das unter anderem Einblicke in internationale Märkte und in Trendthemen wie die Künstliche Intelligenz gibt. Dazu kommen Lösungstouren: moderierte Vorträge mit Fokus auf einzelne Problemstellungen im Recycling, bei der Wasserversorgung oder beim Thema saubere Luft.

Teilnehmer gestalten ihr Programm individuell

Die Teilnehmer können sich auf der Plattform mit Hilfe des Summit-Planers ein individuelles Programm für die drei Tage zusammenstellen und Präsentationen sowie Termine bei den Ausstellern buchen. Die Teilnahme ist kostenlos. Es lohnt sich mit der Planung bereits Ende August zu beginnen, wenn die Plattform live geht. Das Programm wird bis zum Summit-Beginn laufend ausgebaut.

Mehr Informationen unter ifat.de.

Zugehöriges Bildmaterial
Pressekontakte
Silvia Hendricks
Silvia Hendricks
Brand Manager Marketing & Communications
Messegelände, 81823 München
+49 89 949-9721483