Volles Rohr Umweltschutz!

Wusstest du, dass sich durch Deutschland derzeit ein rund 575.000 Kilometer langes Abwasserkanalnetz zieht, an das 10.000 Kläranlagen angeschlossen sind? Im Jahr 2013 wurden in Deutschland insgesamt 9.835 Millionen Kubikmeter Abwasser produziert.

Die Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice kümmert sich um die Rohre, Kanäle und Pumpenanlagen.

Chemie? Gesundheit ? Foto? Umwelt?

Infografik Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice zoom

Du bist für die Gesundheit einer ganzen Stadt verantwortlich – bist aber kein Arzt.

Du kannst mit einer Kamera umgehen – bist aber kein Fotograf.

Du kannst mit chemischen Stoffen umgehen – bist aber kein Chemiker.

Als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice hast du einen sehr vielseitigen Beruf und beschäftigst dich mit Umweltschutztechnik, ökologischen Kreisläufen und Rechtsvorschriften.

Butter bei die Fische - Was macht man als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

  • private und öffentliche Abwassersytemen auf undichte Stellen und Verunreinigungen prüfen
  • Unterstützung von modernsten Maschinen z.B. mit Kameras, ferngesteuerten Robotern und anderer Computertechnik
  • Rohrreinigung und Reinigung chemischer Behälter und Entsorgung von Sondermüll
  • Wartung von Abfüllanlagen, Gäranlagen, Getränkebehältern, Tanks und Pumpanlagen

Bringst du es mit?

  • naturwissenschaftliches Interesse

  • handwerkliches Geschick

  • gutes technisches Verständnis

  • voller Arbeitseinsatz bei Wind und Wetter

  • sorgfältig, umsichtig und verantwortungsbewusst

  • gerne im Bereich Umwelt tätig

  • körperliche Fitness

  • keine Angst vor chemischen Stoffen

Was macht eigentlich ein Azubi für Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

 

Was macht eigentlich ein Azubi für Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

Quellen:
Danke an BDE, DVGW und DWA für den Input.