Abfallwirtschaft und Recycling


Abfall und Sekundärrohstoffe Aussteller auf der IFAT

Wie schaffen wir es, der steigenden Weltbevölkerung einen hohen Lebensstandard zu ermöglichen, ohne die natürlichen Ressourcen zu plündern und in Bergen von Abfall zu versinken? Nur mit einer konsequenten, intelligenten Kreislaufwirtschaft. Neben einer weiteren Anhebung der globalen Standards sind dabei nach wie vor Innovationen gefragt – auch bestehende, gut funktionierende Verwertungswege können immer noch verbessert werden. Außerdem nehmen die internationalen Umwelttechnologieunternehmen immer neue Abfallströme und Stoffgruppen für ein ökologisch-ökonomisch sinnvolles Recycling ins Visier.

Abfall und Sekundärrohstoffe – die Prozesskette

Abfälle verwerten bedeutet Rohstoffe in den Wirtschaftskreislauf zurückzuführen. Dazu ist vielfach eine hochkomplexe Prozesskette aus Sammlung, Transport, Sortierung und Behandlung zu gestalten. Hausmüll, Verpackungsabfälle, Altautos, Bauschutt, Elektroschrott – so unterschiedlich wie die zu verwertenden Abfallströme, so unterschiedlich sind auch die Produkte und Lösungen der IFAT-Aussteller.

Teilweise hochspezialisiert, bieten sie ein technologisches Spektrum an, das von modernen Sammelfahrzeugen – zum Beispiel mit Hybridantrieb – über verschleißarme, energiesparende Zerkleinerungsmaschinen bis zu vollautomatischen Stofftrennungsanlagen reicht.

Abfallverwertung rangiert vor Abfallentsorgung – dennoch müssen immer noch bedeutende Massen von Abfall deponiert werden. Auch hier zeigen die Aussteller der IFAT den „State of the Art“ der Abfallwirtschaft.

Aussteller aus dem Bereich Abfall und Sekundärrohstoffe finden Sie auf der IFAT in den Hallen A4 bis A6 sowie im Freigelände, welche am besten über den Eingang Ost oder Nord erreicht werden können.

Recycling auf der IFAT 2018

 

Der verschärfte Müllimport Chinas, aber auch die neue Gewerbeabfallverordnung und das kommende Verpackungsgesetz bringen die Recyclingbranche in Bewegung.

Nur so können Umwelt und Ressourcen nachhaltig geschont werden. Die Recycling-Aussteller auf der IFAT sind sich dieser Aufgabe bewusst.

Kunststoffen ein neues Leben zu geben, ist nur durch verbesserte Recycling-Technologien möglich.

Neben neuen Verfahren, zeigen die IFAT Aussteller auch immer intelligentere Sortiermaschinen.

Neue Sensortechnologien spüren immer kleinere Verunreinigungen auf und können diese noch präziser isolieren. So entstehen sortenreine Produkte für die Weiterverarbeitung.

Die IFAT als Dialogplattform - für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft geben innovative Technologien die Antwort für die produzierende Industrie.