Bildung, Forschung, Technologietransfer im Bereich Wasser


Wasser

Bedingt durch die wachsende Weltbevölkerung, den Klimawandel sowie durch Prozesse wie Migration und Urbanisierung wird der globale Wasserbedarf auch zukünftig massiv steigen. Um die damit verbundenen Herausforderungen meistern zu können, brauchen wir innovative Techniken und ganzheitliche Systemlösungen. Schier unerschöpfliche Quellen für die gefragten Ideen, Konzepte und Neuentwicklungen sind die Hochschulen, Forschungsinstitute und anderen „Denkfabriken“.

Auch für sie ist die IFAT die Branchenkommunikationsplattform Nummer eins. Die Messe trägt aktiv dazu bei, die Vordenker mit den Praktikern der Wasser- und Abwasserbranche zu vernetzten.