Offizielle Eröffnung der IFAT 2018


Eröffnungspanel auf der IFAT

Am 14. Mai findet im Forum Wasser/ Abwasser (Halle B2) von 11:00 bis 12:45 Uhr die Eröffnung der IFAT 2018 statt mit einer hochrangig besetzten internationalen Podiumsdiskussion zum Thema Meeresmüll.

Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München, spricht die Eröffnungsworte zur IFAT 2018 im Forum Wasser / Abwasser in der Halle B2. Im Anschluss folgen politische Eröffnungsstatements und eine hochrangige Podiumsdiskussion zum Thema Meeresmüll:

"Rethink - reduce - recycle plastic: innovative solutions to protect our rivers and oceans" wird folgende Punkte thematisieren:

(Mikro-)Plastik in Binnengewässern und Ozeanen:

  • Ursachen und Vermeidung,
  • Technologien und Initiativen zur Reinigung,
  • Wiederverwendung, Recycling und Verwertung.

Klar ist, dass viele verschiedene Aktionen und Akteure notwendig sind, um die Verschmutzung von Ozeanen und Binnengewässern durch Plastik zu stoppen und eine Trendumkehr einzuleiten. Das IFAT-Netzwerk bietet zweifellos die perfekte Plattform, um die Herausforderung zu diskutieren und Lösungen und Technologien vorzustellen, mit denen das Problem mittel- und langfristig angegangen werden kann.

Zahlreiche Key Player, Start-ups und KMU aus aller Welt sind vor Ort, um ihre Produkte für eine nachhaltige Entwicklung in der Wasser- und Abfallwirtschaft zu präsentieren.

Mit der Podiumsdiskussion wollen wir Teilnehmer aus relevanten Bereichen auf dem Podium vereinen, die das Thema klar und pragmatisch darstellen und gleichzeitig innovative Lösungen im Sinne einer realen Kreislaufwirtschaft präsentieren. Ein perfekter Auftakt zur IFAT!

Moderator:

Dirk Steffens

Dirk Steffens: Wissenschaftsjournalist, Naturfilmer und UN-Botschafter für Biodiversität

Dirk Steffens arbeitet seit 2008 als Moderator für wissenschaftliche Dokumentationen und Berichte beim ZDF. Er ist als Botschafter für den WWF und das Jane Goodall Institute tätig, und ist Honorarkonsul der Republik Palau. Seit Juni 2015 ist er außerdem Mitglied des Kuratoriums der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung.

Dirk Steffens Kurzbiographie

Diskussionsteilnehmer:

Emily Penn, Earth Changer, Ocean Advocate

Emily Penn

Emily Penn setzt sich als Skipperin für die Ozeane ein: sie beschäftigt sich seit zehn Jahren mit der Plastikverschmutzung in den Weltmeeren. Mithilfe ihrer Marke eXXpedition arbeitet sie daran, eine Gemeinschaft zu schaffen, die Wandel inspiriert und ermöglicht. Hierfür coacht sie Top-Athleten und Prominente, um als Fürsprecher der Ozeane aufzutreten. Außerdem entwickelt Emily Penn Upstream-Lösungen für die Plastikverschmutzung der Meere mit Unternehmenspartnern wie adidas und Corona, sowie mit Wissenschaftlern und Regierungsbehörden.

Emily Penn Kurzbiographie

James Carnes, Vice President Brand Strategy Global, adidas

James Carnes

James Carnes ist in Detroit, Michigan geboren und aufgewachsen und hat 1995 sein Studium an der University of Michigan abgeschlossen. Nach vielen Jahren als Creative Director bei adidas ist James nun Vizepräsident für Markenstrategien und Open-Source-Zusammenarbeit. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, eine neue Denkweise anzustoßen und holt sich hierfür Unterstützung von Sportlern, Kreativen und anderen Partnern. Zu seinen neuesten Projekten gehören 4D mit Carbon, Futurecraft Biofabric mit AMSilk und die Vorstellung von „Parley For the Oceans“ vor der UN im Jahr 2015.

James Carnes Kurzbiographie

Giulio Bonazzi, Chairman und CEO, Aquafil S.p.A.

Giulio Bonazzi

Giulio Bonazzi ist Vorsitzender und Geschäftsführer von Aquafil SpA und hat sich vorgenommen, die Kreislaufwirtschaft zum Mainstream zu machen. Als Innovator und Disruptor hat Bonazzi sein Familienunternehmen in ein nachhaltiges, globales Unternehmen verwandelt, wo Abfall von Deponien und aus dem Meer in hochwertige, wunderschöne Fasern verarbeitet werden.

Heute ist Aquafil als führendes Unternehmen für Nachhaltigkeit bekannt und ein typisches Beispiel für die Kreislaufwirtschaft. Mit 15 Anlagen in acht Ländern auf drei Kontinenten gilt es als Innovator in der Textilindustrie für synthetische Stoffe.

Giulio Bonazzi Kurzbiographie

Dr. Kim Cornelius Detloff, Marine Biologist, Head of Marine Conservation, NABU

Kim Detloff

Kim Detloff ist Mitglied von mehreren nationalen und internationalen Arbeitsgruppen, wie die „Technical Subgroup on Marine Litter“ der EG und dem „Runden Tisch Meeresmüll“, die sich mit der Verschmutzung der Weltmeere befassen.
2010 stellte Kim Detloff das NABU-Projekt „Meere ohne Plastik“ vor, für das unterschiedliche Ansätze zur Umwelterziehung und Öffentlichkeitsarbeit sowie das Projekt „Fishing for Litter“ in Deutschland integriert wurden.
NABU setzt den Fokus immer mehr auf vorbeugende Maßnahmen wie die Reduzierung von Einwegbeuteln und Kaffeebechern aus Plastik. Somit sollen Küstengemeinden und Fischereihäfen bei der Reduzierung des Abfalls unterstützt werden.

Dr. Kim Cornelius Detloff Kurzbiographie

Dr. Anne-Gaëlle Collot, Senior Manager Environmental Affairs, PlasticsEurope

Anne-Gaëlle Collot

Dr. Anne-Gaëlle Collot ist Senior Manager Environmental Affairs im Hauptbüro von PlasticsEurope in Brüssel, wo sie seit Oktober 2017 das Projekt Marine Litter Solution leitet.
In den letzten 13 Jahren war sie bei der britischen Chemical Industries Association (CIA) als Leiterin der Abteilung Umwelt und Nachhaltigkeit tätig und lebte sowohl in Brüssel als auch in London. Zuvor war sie Energie-Analystin bei der International Energy Agency (IEA) in London.
Außerdem war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin mit Schwerpunkt Nanomaterialien am Imperial College London und am University College Dublin, wo sie auf physikalisch-organische Chemie spezialisiert war.
Sie ist promovierte Chemieingenieurin mit dem Schwerpunkt Kohle- und Biomassevergasung zur Stromerzeugung.

Dr. Anne-Gaëlle Collot Kurzbiographie

 
 
Highlights
active active active
für Aussteller
für Besucher
für die Presse
IFAT Ticketkauf

Besuch planen

Profitieren Sie optimal von Ihrem Besuch auf der IFAT 2018 mit einer gezielten Planung von Anfang an.

IFAT Ticketkauf

Besuch planen

Profitieren Sie optimal von Ihrem Besuch auf der IFAT 2018 mit einer gezielten Planung von Anfang an.

Besuch planen

Profitieren Sie optimal von Ihrem Besuch auf der IFAT 2018 mit einer gezielten Planung von Anfang an.

Hallenplan der IFAT 2018

Neue Verteilung der Ausstellungsbereiche

Besucher der IFAT 2018 erwarten zwei neue Hallen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Anfahrt über die neue Anordnung der Ausstellungsbereiche.

Hallenplan der IFAT 2018

Neue Verteilung der Ausstellungsbereiche

Besucher der IFAT 2018 erwarten zwei neue Hallen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Anfahrt über die neue Anordnung der Ausstellungsbereiche.

Neue Verteilung der Ausstellungsbereiche

Besucher der IFAT 2018 erwarten zwei neue Hallen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Anfahrt über die neue Anordnung der Ausstellungsbereiche.

Rendering der Sonderfläche

Neue Sonderflächen auf der IFAT

Erstmalig werden auf der IFAT Sonderflächen zu verschiedenen Themenschwerpunkten geboten.

Rendering der Sonderfläche

Neue Sonderflächen auf der IFAT

Erstmalig werden auf der IFAT Sonderflächen zu verschiedenen Themenschwerpunkten geboten.

Neue Sonderflächen auf der IFAT

Erstmalig werden auf der IFAT Sonderflächen zu verschiedenen Themenschwerpunkten geboten.