17. April 2018

Umfrage: Britische Verbraucher fürchten Plastikmüll

84 Prozent der britischen Verbraucher stufen Plastikmüll als ernste Umweltgefahr ein. Gleichzeitig fordern 63 Prozent, bereits bei der Herstellung darauf zu achten, spätere Abfalleigenschaften von Produkten zu berücksichtigen. Die Sorgen der Verbraucher dürften an Brisanz zunehmen. Der Grund: Nach dem chinesischen Einfuhrstopp für Plastikmüll fehlt es an Kapazitäten, die Abfälle vor Ort fachgerecht zu entsorgen. Die Weltleitmesse für Umwelttechnologien IFAT hat mit dem „IFAT Environment Index 2018“ ermittelt, was Verbraucher über Umweltprobleme und mögliche Lösungsansätze denken. Dafür wurden 1.000 Personen in Großbritannien befragt.

Das Vereinigte Königreich exportierte bisher mehr als ein Viertel seines Plastikmülls nach China. Das gab die britische Regierung bekannt. Nach dem Einfuhrstopp müssen in Zukunft jährlich rund 500.000 Tonnen Kunststoffe anderweitig entsorgt werden. Das Problem: Kunststoffabfälle lassen sich im Unterschied zu Papier und Glas nicht sortenrein trennen – insbesondere durch Einwegmaterial ist das Recycling von geringem Wert. In einem BBC-Interview erklärte Simon Ellin von der UK-Recycling-Association, er sehe kurzfristig in der britischen Abfallwirtschaft keine Kapazitäten, mit den neuen Plastikbergen fertig zu werden. Es fehlten im Land dafür die Märkte – die Industrie stehe vor großen Veränderungen.

Die britischen Verbraucher sehen Abfall mit großer Mehrheit als ein Thema, das jeden Bürger angeht und plädieren für verantwortliches Handeln (84 Prozent). Die konkrete Steuerung bei der Abfallentsorgung sehen dabei 65 Prozent als eine Aufgabe der öffentlichen Hand. Nur 27 Prozent sind der Meinung, die Privatwirtschaft sollte mit der Müllentsorgung federführend beauftragt werden.

„Der IFAT Environment Index zeigt, dass die große Mehrheit der britischen Verbraucher auf den Einsatz moderner Umwelttechnologien setzt. Drei Viertel plädieren dafür, Abfall künftig so verwertbar zu machen, dass Müll zum wertvollen Rohstoff wird“, sagt IFAT-Chef Stefan Rummel. „An die Stelle des Exports nach Asien sollte künftig ein nachhaltiges Kreislaufwirtschaftssystem treten, um mit Hilfe moderner Umwelttechnologie sämtliche Kunststoffe wiederzuverwerten. Auf der Weltleitmesse für die Abfall- und Rohstoffwirtschaft IFAT vom 14. bis 18. Mai 2018 in München werden Experten konkrete Lösungen präsentieren, wie die drängenden Herausforderungen des Plastikmülls in Großbritannien, Europa und weltweit gelöst werden sollten.“

 
 
Highlights
active active active
für Aussteller
für Besucher
für die Presse
Das war die IFAT 2018

Das war die IFAT 2018

Eine Weltleitmesse, die ihren Namen verdient. 3.305 Aussteller aus 58 Ländern, 142.472 Besucher aus 160 Nationen. IFAT – Branchentreff der Umwelttechnologien.

Das war die IFAT 2018

Das war die IFAT 2018

Eine Weltleitmesse, die ihren Namen verdient. 3.305 Aussteller aus 58 Ländern, 142.472 Besucher aus 160 Nationen. IFAT – Branchentreff der Umwelttechnologien.

Das war die IFAT 2018

Eine Weltleitmesse, die ihren Namen verdient. 3.305 Aussteller aus 58 Ländern, 142.472 Besucher aus 160 Nationen. IFAT – Branchentreff der Umwelttechnologien.

Information für Aussteller

Information für Aussteller

Nutzen Sie als Aussteller die Chance, Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen auf der IFAT zu präsentieren.

Information für Aussteller

Information für Aussteller

Nutzen Sie als Aussteller die Chance, Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen auf der IFAT zu präsentieren.

Information für Aussteller

Nutzen Sie als Aussteller die Chance, Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen auf der IFAT zu präsentieren.

Highlights

  • Rahmenprogramm
  • Alle Veranstaltungen der IFAT 2018 finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.
  • Ausstellerverzeichnis
  • Alle Aussteller der IFAT 2018.
  • Stoffstrom Aluminium
  • Die neue Sonderfläche "Gelebte Kreislaufwirtschaft - Stoffstrom Aluminium" des BDE in Halle B4.
  • experience.science.future
  • Die neue Zukunftsplattform in Halle B4: 1000 Quadratmeter an Innovationen und Karrieremöglichkeiten.
  • Straßenbau
  • DIe neue Sonderfläche "Nachhaltigkeit im Straßenbau" in der Halle C5 für den Straßenbausektor.

Highlights

  • Rahmenprogramm Alle Veranstaltungen der IFAT 2018 finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.
  • Ausstellerverzeichnis Alle Aussteller der IFAT 2018.
  • Stoffstrom Aluminium Die neue Sonderfläche "Gelebte Kreislaufwirtschaft - Stoffstrom Aluminium" des BDE in Halle B4.
  • experience.science.future Die neue Zukunftsplattform in Halle B4: 1000 Quadratmeter an Innovationen und Karrieremöglichkeiten.
  • Straßenbau DIe neue Sonderfläche "Nachhaltigkeit im Straßenbau" in der Halle C5 für den Straßenbausektor.

Highlights

  • Rahmenprogramm
  • Alle Veranstaltungen der IFAT 2018 finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.
  • Ausstellerverzeichnis
  • Alle Aussteller der IFAT 2018.
  • Stoffstrom Aluminium
  • Die neue Sonderfläche "Gelebte Kreislaufwirtschaft - Stoffstrom Aluminium" des BDE in Halle B4.
  • experience.science.future
  • Die neue Zukunftsplattform in Halle B4: 1000 Quadratmeter an Innovationen und Karrieremöglichkeiten.
  • Straßenbau
  • DIe neue Sonderfläche "Nachhaltigkeit im Straßenbau" in der Halle C5 für den Straßenbausektor.